E-Marketing

Überall, wo die neuen Medien an Bedeutung gewinnen, tauchen Begriffe wie E-Marketing, Online- oder Internetmarketing auf – und die meisten wissen nicht, worum es dabei geht. Unter E-Marketing versteht man elektronisches Marketing, es ist nichts weiter, als die Übertragung des herkömmlichen Marketings auf das Internet. Wie beim allgemein bekannten Marketing geht es dabei in der Hauptsache darum, neue Kunden zu gewinnen, aus ihnen Stammkunden zu machen und dadurch den Absatz zu fördern. Dabei fällt insbesondere die Art der Kommunikation im E-Marketing auf. Allerdings sind auch hier die vier P’s aus dem klassischen Marketing zur Absatzförderung verwendungsfähig. Grundsätzlich bietet das Internet die Möglichkeit, den Markenwert erheblich zu steigern und den Kundendienst wesentlich zu verbessern, da Informationen und Dienstleistungen von der ganzen Welt aus vertrieben werden können. Dabei erlaubt das Internet als neuer Vertriebskanal im E-Marketing vollkommen neue Preismodelle. Die Verkürzung des Vertriebs- und Versandweges durch Direktvertrieb sorgt für teilweise erhebliche Kosteneinsparungen. Daraus ergeben sich Produkte zu wesentlich günstigeren Preisen, unter Umständen auch mit Zusatzleistungen bei gleichem Preis. Auf diese Art haben auch kleinere, lokal tätige Unternehmen die Chance, sich global zu betätigen. Ein zusätzliches Plus für diese kleineren Unternehmen mittels E-Marketing besteht darin, zusätzlich Werbung zu betreiben um den Verkauf zu fördern. Während Unternehmen die ausschließlich über das Internet ihren Vertrieb aufbauen, sich auf E-Marketing beschränken können, müssen Firmen, die nach wie vor auch klassischen Vertrieb und Verkauf anbieten, eher zweigleisig fahren.
Lexikon
Empfehlung