Web-Verzeichnisse

Webkataloge und Web-Verzeichnisse sind Sammlungen von Internet-Adressen, die in unterschiedlichen Kategorien gespeichert werden. Jeder Webmaster kann seine Webseite in solche Web-Verzeichnisse eintragen, sofern er das möchte. Die meisten Web-Verzeichnisse verfügen über Redakteure, die die zum Eintrag angemeldete Seite prüfen und sie in das Verzeichnis aufnehmen, sofern die Seite den Aufnahmebedingungen entspricht. Die bekanntesten Web-Verzeichnisse sind das Open Directory Project und das Yahoo Directory. Google empfiehlt, gute Seiten bei diesen beiden und anderen bekannten und seriösen Seiten anzumelden, da Einträge in Web-Verzeichnisse die Linkpopularität steigern und die Auffindbarkeit erleichtern. Tatsächlich kann man bei nicht allzu sehr umkämpften Suchbegriffen durch Einträge in Web-Verzeichnisse erstaunliche Resultate erzielen. Allerdings hat die Bedeutung der Web-Verzeichnisse und Webkataloge in der letzten Zeit sehr stark abgenommen. Der weitaus größte Teil der Internetnutzer sucht Informationen und Daten über Suchmaschinen. Das Yahoo-Verzeichnis wird seit einiger Zeit kaum noch gepflegt und das ODP macht in der letzten Zeit hauptsächlich durch technische Probleme von sich reden. Abgelöst wurden diese Web-Verzeichnisse von kommerziellen Listen, die einen Eintrag nur noch gegen Bezahlung anbieten. Neben Besuchern erhält man durch diese Dienste auch Backlinks, durch die die eigenen Seiten bei den Ergebnissen durch die Suchmaschinen nach vorne klettern. Dabei haben Einträge bei DMOZ und im Yahoo-Verzeichnis sogar eine spürbare Auswirkung, da die Einträge, die hier vorgenommen werden, auf ein gewisses Vertrauen schließen lassen.
Lexikon
Empfehlung