Webhosting

Wer eine Homepage erstellen möchte und Webhosting aktiv anwenden will sollte sich zunächst über Hosting und Webhosting informieren. Hosting beinhaltet die Bereitstellung sowie Unterbringung von Webspace auf einem Webserver. Webserver gehören immer einem Internet-Provider, auch Webhoster genannt, dessen Dienste man gegen Entgelt mieten kann. Gegen Honorar stellt der Webhoster seine Ressourcen zur Verfügung und ermöglicht auf diese Weise ein Upload der Webseite auf den virtuellen Datenspeicher des Webhosters. Durch dieses Upload wird die Webseite mit sämtlichen öffentlichen Daten im Internet der Allgemeinheit zugänglich gemacht. Die Dienste zum Webhosting sind unterschiedlich, jeder bietet andere Leistungspaket, die miteinander verglichen werden sollten. Bei diesen Vergleichen ist der Preis, wie üblich, nicht unwichtig. Darüber hinaus sollten jedoch unbedingt auch die Leistungen im Bereich Datenvolumen und Hoster-Ladekapazität berücksichtigt werden. Um die Dienste beim Webhosting optimal nutzen zu können, muss das Datenvolumen so ausgerichtet sein, dass ein regelmäßiges Update der Internetpräsenz möglich ist. Sofern das Ladevolumen zu gering ist oder monatlich begrenzt wird, kann es zu Problemen beim Upload kommen. Einen Überblick über die verschiedenen Webhoster finden Sie auf der Startseite oder unter Webhostingvergleich24.de Wenn man eine eigene Seite ins Internet setzen möchte, muss man sich zwangsläufig mit Webhosting auseinandersetzen. Wenn man den richtigen Webservice auswählt, kann man letztlich nur davon profitieren, allerdings ist die Auswahl nicht gerade einfach. Ein Hoster mit vielen Ressourcen wird für problemfreies Arbeiten und dauerhafte Präsenz der Seite sorgen. Generell gilt, dass es umso häufiger zu Ausfällen oder Überlastungen kommen kann, je mehr Nutzer sich einen Hoster teilen. Sollte dies der Fall sein kann es vorkommen, dass die Homepage hin und wieder nicht erreichbar ist. Da ein überlasteter Webserver sowohl für den Betreiber einer Homepage wie auch für den Besucher gleichermaßen ärgerlich ist, ist das eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des richtigen Anbieters beim Webhosting. Die Erfahrung zeigt, dass auf Seiten die häufig nicht erreichbar sind, irgendwann die Besucher wegbleiben. Langfristig ist es daher preiswerter, auf einen etwas teureren Webhoster zu setzen, der über hohe Ressourcen verfügt als auf einen Mitbewerber, der aus dem letzten Loch pfeift, aber preiswert ist. Um bei der Vielzahl der Anbieter nicht die Übersicht zu verlieren bieten sich Hosting-Vergleiche im Internet an. Hier kann man sowohl die objektiven Auswahlkriterien miteinander vergleichen, als auch Erlebnisberichte von Kunden nachlesen. Auf diese Art können Sie leicht erkennen, bei welchem Anbieter von Webhosting für Sie eine erfolgreiche und stressfreie Internetpräsenz möglich ist. Im übrigen lässt sich das Verwalten einer Seite beim Webhosting einfach und problemlos erlernen, Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich, um sich ordentlich im Internet zu präsentieren. Wem hierfür dennoch die Zeit, das Interesse oder die Möglichkeiten fehlen, dem können verschiedene Webdienste helfen, die einen Komplettdienst anbieten.
 
Lexikon
Empfehlung